Servus  Schaffrischkäse-Terrine   Foto: Eisenhut und Mayer Foto: Eisenhut und Mayer
X
Rezept des Tages

Schaffrischkäse-Terrine

Wenn der Käse vom Schaf noch ganz sämig ist und strahlend weiß, passt er wunderbar in die leichte Sommerküche.

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

Zeitaufwand: 45 Minuten
und 3 Stunden Kühlzeit

4 Blatt Gelatine
400 g Schaffrischkäse
150 g Joghurt
2 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
Salz, weißer Pfeffer
4 EL gemischte Gartenkräuter, gehackt
1 EL zerstoßene Fenchel- und Koriandersamen

Für den Paprikasalat:
je 1 grüne, rote und gelbe Paprikaschote
1 kleine Knoblauchzehe, gepresst
Saft von 1 Zitrone
1 TL Honig
5 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

    1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Anschließend ausdrücken und in einen großen Suppenschöpfer geben. In einem kleinen Topf etwas Wasser erhitzen, den Schöpfer bis knapp unter den Rand in das heiße Wasser halten und die Gelatine schmelzen lassen.
       

    2. Die flüssige Gelatine rasch mit dem Frischkäse und Joghurt verrühren. Mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und weißem Pfeffer abschmecken.
       
    3. Eine Terrinenform mit Frischhaltefolie auslegen, mit den Kräutern und Gewürzen ausstreuen und die Frischkäsemasse einfüllen. 3 Stunden lang im Kühlschrank fest werden lassen.
       
    4. Die Paprikaschote im Backrohr unter dem Grill so lange rösten, bis das Gemüse dunkle Blasen wirft. Dann auf einen Teller legen und 10 Minuten mit einem feuchten Tuch bedecken. Die Haut abziehen, Schoten halbieren, entkernen und in grobe Stücke schneiden.
       
    5. Das Paprikagemüse in einer Schüssel mit Knoblauch, Zitronensaft, Honig und Olivenöl vermengen und abschmecken.
       
    6. Die Terrine stürzen, die Folie abziehen und die Terrine in fingerdicke Scheiben schneiden.
       
    7. Den Paprikasalat anrichten, Terrinenscheiben draufsetzen, mit der Marinade beträufeln und mit Kräutern garnieren.

    MORGEN GIBT’S: Rindertatar

    Haben Sie ein Rezept verpasst? Bei unserem Leserservice können Sie es jederzeit kostenlos nachbestellen: leserservice@servusmagazin.at